Frühe Diagnose- und Prognosewerte von Blutlactatkonzentrationen in japanischen Affen mit akuter Magendilatation

Nachstehend stellen wir Ihnen den Artikel „Frühe Diagnose- und Prognosewerte von Blutlactatkonzentrationen in japanischen Affen mit akuter Magendilatation“ vor, dessen Originaltitel “The early diagnostic and prognostic values of blood lactate concentrations in Japanese monkeys with acute gastric dilatation” in englischer Sprache von Tohru Kimura verfasst und im Veterinary Science Development 2014; volumen 4:5155 veröffentlicht wurde.

Ziel dieser Studie ist es, die Beziehung zwischen Blutlactat und Pyruvatkonzentrationen in japanischen Affen zu bestimmen. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse untersuchte der Autor, ob eine Bestimmung der Blutlactatkonzentrationen bei kranken Tieren mit akuter Magendilatation  bei der Identifizierung einer früheren Diagnose und Prognose nützlich war. In 43 japanischen Affen wurden die Blutlactat- und Pyruvatkonzentrationen bestimmt. Bei 4 kranken Tieren wurden die Lactatkonzentrationen im Blut zu Beginn der akuten Magendilatation und nach der Genesung mit einem tragbaren Analysegerät untersucht. Die vorliegenden Ergebnisse zeigten, dass die Blutlactatkonzentrationen linear mit der Pyruvatkonzentration in japanischen Affen korreliert: y = 0,7214 + 0.0142x, r = 0,7813 (P <0,01). Zu Beginn der akuten Magendilatation wiesen die Affen hohe Lactatkonzentrationen auf. Die Blutlactatwerte dieser kranken Tiere blieben auch unter normalen Umständen erhöht. Nach einer Notbehandlung sanken ihre Lactatkonzentrationen in den Referenzbereich (P <0,05) ab. Wahrscheinlich wurde der Blutfluss durch dauerhaften mechanischen Druck des erweiterten Magens auf die  Pfortader und/oder die Schwanzhohlvene eingeschränkt, was zu einer anhaltenden Hyperlacticacidemia  des anaeroben Stoffwechsels führte. Der Autor stellte fest, dass die Blutlactatkonzentration als zuverlässiger Diagnosewert für das klinische Ergebnis bei japanischen Affen, die unter akuter Magendilatation leiden, genutzt werden kann. Affen mit einer signifikanten Abnahme der Lactatkonzentration im Blut nach der Behandlung zeigten eine ausgezeichnete Steigerung ihrer Überlebenschancen.

 

Klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel in englischer Sprache herunterzuladen:

The early diagnostic and prognostic values of blood lactate concentrations in Japanese monkeys with acute gastric dilatation