Nutzenbewertung des tragbaren Gerätes Lactate Pro zur Messung der Lactatkonzentration in Pferdevollblut

Journal of Veterinary Diagnostic Investigation

Nachstehend stellen wir Ihnen die Zusammenfassung des Artikels “Nutzenbewertung des tragbaren Gerätes Lactate Pro zur Messung der Lactatkonzentration in Pferdevollblut“ vor, dessen Originaltitel “Evaluation of the usefulness of the portable device Lactate Pro for measurement of lactate concentrations in equine whole blood” in englischer Sprache von Marianne M. Sloet van Oldruitenborgh-Oosterbaan,  Erica T. W. van den Broek und Astrid J. Spierenburg verfasst und im Journal of Veterinary Diagnostic Investigation 20:83–85 (2008) veröffentlicht wurde.

 

Lactatmessungen werden beim Pferdetraining üblicherweise genutzt, um das Einsetzen einer Lactatakkumulation zu ermitteln sowie bei Kolikpatienten zur Beurteilung des klinischen Zustands und zur Prognose. Um den Nutzen eines tragbaren Lactatmessgeräts auf trockenchemischer Basis zu bewerten (Lactat Pro) wurden die Daten dieses Geräts mit denen eines Labor-Lactatmessgeräts auf nasschemischer Basis verglichen (Blutgasanalysator ABL 605 [ABL]). Es wurden heparinisierte Blutproben  von an einem Sprungexperiment teilnehmenden Pferde entnommen (n = 9), von Pferden, die mit voller Geschwindigkeit im Galopp auf einer Rennstrecke liefen (n = 7) und Pferdepatienten, die mit schweren Koliken in die Abteilung für Pferdewissenschaften der Universität von Utrecht eingeliefert wurden (n = 13). Siebzehn dieser Proben wurden in zweifacher Ausfertigung mit beiden Geräten analysiert, um die Wiederholgenauigkeit der Messungen zu bestimmen. Die mit dem Lactate Pro gemessenen Blutlactatkonzentrationen reichten von 0,8 bis 17,6 mmol/l und die mit ABL gemessenen von 1,0-18,6 mmol/Liter. Die Korrelation zwischen den unter Verwendung von Lactate Pro erzielten Lactatkonzentrationen und den Werten aus ABL betrug 0,90 und das Verhältnis stellt sich anhand folgender Formel dar: y = 0,90 ž x + 0,36, wodurch sich eine lineare Beziehung zwischen den von ABL und Lactate Pro erzeugten Werten ergibt. Die Wiederholgenauigkeit des Lactate Pro war hoch (0,997) und damit der von ABL (0,999)  vergleichbar.

 

Klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel in englischer Sprache herunterzuladen:

Evaluation of the usefulness of the portable device Lactate Pro for measurement of lactate concentrations in equine whole blood